8. September 2022 Golf Sport und die Gesundheit

Golf Sport und die Gesundheit

Golf – Fit werden an der frischen Luft

Irgendwann merken wir es alle.

Man wird älter, ernährt sich vielleicht nicht gerade gesund, wir sitzen zu viel und machen es uns lieber bequem und gemütlich, als uns beim Sport abzumühen.

Somit bleiben Bewegung und körperliche Aktivität mit der Zeit auf der Strecke.

Geben Sie sich einen Ruck und denken über Sport nach! Also zunächst tatsächlich nur nachdenken….

Was machen Sie gerne? Wo halten Sie sich bevorzugt auf, wenn es um Bewegung geht?

Viele Menschen lieben die Natur, Wiesen und Wald zu jeder Jahreszeit und den frischen Wind, der über die Felder weht.

Also Spaziergänge und moderates Wandern.

Das ist schon mal ein Anfang.

Wenn es ein bisschen mehr sein sollte, erlernt man eine Gehtechnik mit Trekking- und Wanderstöcken und schließt sich, wenn möglich und in Ihrer Region verfügbar, einer solchen Gruppe an.

Wem das noch nicht genug ist, lernt Golfen.

Ja, Sie haben richtig gelesen!

Golfsport ist Ganzkörperbewegung

Golfsport ist Ganzkörperbewegung mit hervorragenden Eigenschaften, um Sie fit zu halten.

Auch die Figur, die wahrscheinlich im Laufe der Zeit mitgelitten hat, bedankt sich – beim Golfen kann man in einer mehrstündigen Golfrunde bis zu 2.000 Kilokalorien verbrennen!

Die gesundheitlichen Vorteile sind beim Golfen nicht zu unterschätzen, besser können Sie einen untrainierten Körper nicht in Schwung bringen!

Der stetige Zulauf auf den Golfplätzen zeigt anhand des Altersdurchschnittes, dass dieser Sport für Jung und Alt eine Menge zu bieten hat und nichts, aber auch gar nichts mit sprichwörtlicher „Langeweile“ zu tun hat.

Soziale Kontakte sind überaus wichtig, interessante Menschen kennen zu lernen, angenehme Gespräche in einer tollen Grünanlage an der frischen Luft zu führen, dies -und noch viel mehr- zeichnet den Golfsport aus.

An erster Stelle steht jedoch neben perfektem Kreislauftraining, die Steigerung der Konzentration und Körper-Koordination sowie ausgewogene Muskelarbeit, die Ihrem Körper effizient zugute kommt.

Sie werden merken, wie Ihre Beweglichkeit zunimmt, wie gut Sie sich nach einer Golfrunde fühlen, auch wenn Sie komplett untrainiert sind und nie Sport betrieben haben.

Wenn man sich dazu entschlossen hat, mit dem Golfen anzufangen, sind einige Dinge zu berücksichtigen.

Man muss natürlich gut zu Fuß sein, das ist Voraussetzung, so manche Strecke dehnt sich über mehrere Kilometer, da gilt es mit- und durchzuhalten.

Ernsthafte Erkrankungen, zum Beispiel des Herz-Kreislaufsystems oder anderer Art, sollten von Ihrem Arzt zuvor natürlich ausgeschlossen werden.

Sie wollen ja fit werden und nicht leiden!

Und noch was: Was viele Menschen sehr zu schätzen wissen, zur Golfetikette gehören unbedingt respektvolle und sehr höfliche Umgangsformen sowie zuvorkommendes, kultiviertes und angemessenes Verhalten im Club und auf dem Platz.

Ist Golfen für Jedermann erschwinglich?

Vielleicht werden Sie zunächst durch die hohen Kosten abgeschreckt, ein komplettes Golf-Equipment hat seinen Preis.

Aber es gibt auch günstige Anbieter, die erschwingliche Einsteigerangebote anbieten. Da muss man ein bisschen recherchieren, um fündig zu werden.

Hinzu kommen zusätzliche Kostenfaktoren, ob Club- Beitritt oder Sonstiges, die bestritten werden müssen und mitunter sehr aufwändig sind.

Es lassen sich mittlerweile allerdings mehrere Möglichkeiten finden, einige hohe Kosten zu umgehen, zum Beispiel sind Platzreife-Kursangebote mancherorts schon für unter 250 Euro zu buchen und viele Golf-Clubs bieten flexibel gestaltete und angepasste Beitragsmodelle an.

Auch hier muss man sich schlau machen, um so manches Schnäppchen ergattern zu können!

Alles hat seinen Preis – aber die Vorstellung, wieder fit, gesund und beweglich zu werden, bei einem Training an der frischen Luft in gepflegter Umgebung, überwiegt hier allemale!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.